sdf

Lassen Sie sich die Schwachstellen Ihres Hauses nicht durch einen Einbrecher aufzeigen!

 

 

 
 Einbruchschutz

Einbruchschutz

Die eigenen vier Wände sind ein Ort der Sicherheit und Geborgenheit. Damit dieses Sicherheitsgefühl nicht von einem ungebetenen Gast zerstört wird, schliessen die meisten Menschen ihre Türen und Fenster in der Nacht oder beim Verlassen des Eigenheims.

Trotz dieser Massnahmen sehen wir uns in der Schweiz jährlich mit zehntausenden von Einbrüchen konfrontiert. Der Grund für diese erschreckend hohe Zahl ist einfach: alte wie neue Fenster und Türen lassen sich in den meisten Fällen mit einem einfachen Schraubenzieher innerhalb von 30-Sekunden praktisch geräuschlos öffnen und bieten somit keinen Einbruchschutz.

In unseren Beratungen erzählen uns Kunden sowie Einbruchsopfer immer wieder, dass sie sich diesen Schwachstellen nicht bewusst waren. Oftmals wird davon ausgegangen, dass insbesondere neue Fenster einen Einbruchschutz bieten. Aus diesen Gründen lohnt sich eine kostenlose Sicherheitsberatung durch einen unserer Sicherheitsexperten.

Seit über 30 Jahren setzen wir uns für die Sensibilisierung der Bevölkerung ein, um präventiv gegen Einbrecher vorzugehen. Mit viel Engagement und Pioniergeist ist es uns gelungen, den Einbruchschutz durch unser weltweit einzigartiges Schliesssystem TensoLock zu revolutionieren.

Es gibt zehntausende Hauseigentümer, welche sich trotz vermeintlicher “Sicherheitsmassnahmen“ und einer guten Nachbarschaft Ihre Schwachstellen an Fenster und Türen durch einen Einbrecher haben aufzeigen lassen müssen. Die Vergangenheit zeigt deutlich auf: Prävention lohnt sich immer und beginnt ab dem Zeitpunkt, ab welchem Sie sich aktiv mit dem Thema Einbruchschutz auseinandersetzen. Dabei stehen wir Ihnen gerne tatkräftig zur Seite!

 

Stefan Marti

Geschäftsführer & Rechtsanwalt