Brandschutzberatung

In der Schweiz ist Unwissen und Unachtsamkeit die häufigste Ursache von Bränden. Wer sich der Gefahren des Feuers bewusst und im Umgang mit Feuer und weiteren Brandursachen achtsam ist, kann solche Brände verhüten.

Häufigste Ursachen von Bränden – abgesehen von Blitzschlägen –  sind:

  • Strom und elektrische Geräte
  • Kerzen und Zündhölzer
  • Rauchwaren und Feuerwerk

Hinter jedem technischen Mangel, jeder unfachmännischen Installation und jedem unsachgemäss verwendetem Elektrogerät steckt eine Gefahrenquelle, welche das Brandrisiko erhöht.

Mittels präventiver Massnahmen können Sie die Brandgefahr jedoch erheblich reduzieren.

Die Hauptgefahr für Menschen geht nicht vom Feuer selbst aus, sondern von der Rauchentwicklung. Innert Minuten sind die Räumlichkeiten gefüllt mit Rauch, welcher nach wenigen Atemzügen zur Bewusstlosigkeit führt. Ein Rauchmelder, der die Schlafenden rechtzeitig weckt, kann hier lebensrettend sein.

Oft werden Brandopfer nachts zwischen 23:00 und 07:00 Uhr im Schlaf überrascht. Deshalb sind schlafende Menschen besonders gefährdet. Hier empfehlen wir Ihnen die Installation von Brandmeldern, welche Sie durch einen sehr lauten Alarm rechtzeitig wecken und somit lebensrettend sein können.

Falls es trotz allfälliger Vorkehrungen zu einem Brand kommen sollte, ist für die Bewohner höchste Eile geboten. Um dieser Gefahr vorzubeugen, empfiehlt sich eine fachmännische Installation einer Rauchmeldeanlage, welche auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Unsere jahrzehntelange Praxiserfahrung ist Ihr Nutzen, in einem sicheren Zuhause zu leben. Profitieren Sie von einer kostenlosen Beratung:

Melden Sie sich unter 031 924 40 40 oder über unser Kontaktformular.